Traditionslinien in Deutschland


Die Traditionslinien der politischen Kultur haben in Deutschland im Laufe der Zeit viele Wandlungen unterlaufen. Insgesamt können sie grob in folgende Etappen gegliedert werden:

· Etatistische Orientierungen
· Unpolitische Einstellungen
· Konfliktscheu
· Formalismus
· Idealismus
· Sicherheitsbedürfnis
· Der Wandel zur Demokratie in Westdeutschland nach 1945:

Die fünfziger Jahre werden oft als so genannte „Untertanenkultur" bezeichnet. Durch die Etablierung der westdeutschen Demokratie zwischen 1955 und 1965 herrschte Demokratiezufriedenheit.
Der Wandel der politischen Einstellungen zur pragmatischen Demokratiezufriedenheit seit Ende der 60er Jahre vollzog sich von einer "gefestigten Demokratie" bis hin zur "partizipativen Revolution".

Steuern Niederländische Fonds
Thema Photovoltaik: Photovoltaik Module und Preise sowie eine weitere alternative Energieversorgung über Mikro BHKW